loader image

Bildungs-Tourismus

Bildungs-Tourismus

Kultur ist ein wertvolles Gut. TOUR-BO setzt sich für das Erleben und Vermitteln kultureller Werte in seiner Ganzheitlichkeit ein. Neue touristische Bildungsangebote entstehen in Kooperation mit Heimvolkshochschulen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Natur- und Kultur- Erlebnisangeboten in Verbindung mit deutsch-dänischen Events.


Entwicklung und Vermarktung neuer touristischer Produkte zur Vermittlung von Natur- und Kulturstätten

Wie können Natur- und Kulturstätten durch neue touristische Produkte erlebbar gestaltet und zielgruppenspezifisch vermarktet werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Arbeitsgruppe 5.3 mit dem Ziel, die Besucherzahlen nachhaltig zu steigern.

mehr +

Corona, Videokonferenzen und der Weg zurück zur analogen Normalität

Corona, Videokonferenzen und der Weg zurück zur analogen Normalität
Durch Corona hat sich das TOUR-BO Projekt sehr verändert. Anstatt sich persönlich zu treffen und die Idee des Projektes direkt weiterzuentwickeln, waren nun Videokonferenzen an der Tagesordnung.

mehr +

”Es gibt nichts, was so schlecht ist, dass es nicht trotzdem für irgendetwas gut wäre” – spannende neue Herausforderungen

Am 12. März hat sich Dänemark von einem Tag auf den anderen wegen COVID-19 mehr oder weniger komplett geschlossen. Es gab Mitarbeiter, die nur im Home Office weiterarbeiten durften und welche, deren Arbeitsalltag unverändert weiterlief.

mehr +

Wie Heimvolkshochschulen einen Beitrag leisten, Urlaub und Bildung zu verbinden

Auch die akademie am see. Koppelsberg (kurz: akademie) nahm als Projektpartner aktiv an dem Kick-Off Meeting des grenzüberschreitenden Interreg Projektes Tour-Bo teil. Neben interessanten Vorträgen wurden am Nachmittag Workshops, u.a. einer durch die akademie, moderiert.

mehr +

Was würden Sie über Wikinger erzählen?

Die Teilnehmer des Kick-off Meetings haben sich gemeinsam mit der Workshopleitung Mathias Jahnke und Christina Breuer vom Kreis Schleswig-Flensburg mit der Frage beschäftigt, wie der Bekanntheitsgrad für die Weltkulturerbestätte Haithabu und Danewerk durch grenzüberschreitendes Marketing gesteigert werden kann.

mehr +